Wir helfen Ihnen dabei, zu
Ihrem Recht zu kommen.

Als mittelständische, bundesweit tätige Kanzlei sind wir auf ausgewählte Bereiche des Öffentlichen Rechts spezialisiert. Besondere und ausgewiesene Kompetenz besitzen wir in allen Bereichen des Bildungsrechts sowie des Öffentlichen Dienstrechts, namentlich dem Schulrecht, dem Hochschulrecht, dem Hochschulzulassungsrecht (Studienplatzklagen), dem Prüfungsrecht und dem akademischen Berufsrecht einschließlich des ärztlichen Berufsrechts und des Beamtenrechts.

Die Kanzlei Birnbaum & Partner Rechtsanwälte wurde am 1.8.2003 durch Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Birnbaum gegründet und war von Beginn an ausschließlich auf das Bildungsrecht ausgerichtet. An der konsequenten Spezialisierung hat sich seit unserem Bestehen bis heute nichts geändert. Über die Jahre entwickelte sich das Bildungs- und Wissenschaftsrecht mit seinen zahlreichen Untergliederungen und Verwandtschaften von einem Nischengebiet mehr und mehr zu einem Kompetenzfeld, welches wissenschaftliches Arbeiten und praktische Anwaltstätigkeit auf interessante wie anspruchsvolle Weise verknüpft. Dieser Entwicklung Rechnung tragend, arbeiten heute insgesamt vier Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und weitere Fachangestellte, Referendare und wissenschaftliche Mitarbeiter für Birnbaum & Partner. Gegenwärtig sind wir eine der ganz wenigen Kanzleien in Deutschland, die sich mit dieser Personalstärke ausschließlich dem Bildungs- und Wissenschaftsrecht verschrieben hat. Bei uns gibt es keine Rechtsgebiete, die wir „nebenbei“ bearbeiten oder „ergänzend“ anbieten.

Konsequente Spezialisierung
nachhaltig verbrieft.

Unsere konsequente Spezialisierung auf unsere Kerngebiete ist durch zahlreiche Publikationen, Dozenten- und Autorentätigkeit, Fachanwaltstitel und Promotionen sowie die Erfahrung aus mehreren tausend Verfahren aus dem Bildungsrecht nachhaltig verbrieft. Darüber hinaus halten wir regelmäßig Seminare und Fortbildungen in ganz Deutschland ab. Zahlreiche Medienberichte im Internet, in Printmedien, Radio und Fernsehen sind Zeugnis unserer Reputation als Resultat der hohen Erwartungen, die wir an uns selbst stellen.

Entfernung spielt für unsere Arbeit keine Rolle. Wir sind als hochspezialisierte Kanzlei bundesweit tätig. Rund die Hälfte unserer Mandanten kommt aus anderen Bundesländern wie Hessen, Bayern, Hamburg, Berlin oder Sachsen. Wir vertreten auch viele Mandanten, die uns aus dem Ausland mandatieren.

 

Rechtsanwälte der Kanzlei Birnbaum & Partner

Vorträge & Seminare

Erhahren Sie hier mehr zu unseren aktuellen Veranstaltungen
08.07.2017 - RWTH Aachen
Hochschul- und Prüfungsrecht
Referent: Rechtsanwalt Dr. Philipp Verenkotte
Alle Seminare

RAin Comans erwirkt die Aufhebung des Bescheides über das endgültige Nichtbestehen der Ärztlichen Basisprüfung

23.10.2017 - Prüfungsrecht

RAin Comans erwirkt Schulplätze am Apostelgymnasium in Köln

23.06.2017 - Schulrecht
Frau RAin Comans erwirkt im Wege des laufenden Widerspruchsverfahrens die Einrichtung einer Mehrklasse am Apostelgymnasium in Köln. Dreißig weitere Schulkinder können ab Schuljahresbeginn 2017/2018 ihren schulischen Werdegang an ihrer Wunschschule fortsetzen. Weiterlesen

RAin Madejska kippt § 1 Abs. 4 der Vereinbarung zu den Grundsätzen über die Qualifikations und den Personalschlüssel gemäß § 26 Abs. 3 Nr. 3 Kibiz NRW

23.10.2017 - Kindergartenrecht
Frau Rechtsanwältin Madejska vertrat eine Mandantin, die als eine Ergänzungskraft in einer Kindertagesstätte angestellt war. Die Mandantin wünschte jedoch gemäß §  1 Abs. 4  der  Vereinbarung zu den Grundsätzen über die Qualifikation und den Personalschlüssel nach § 26 Abs. 3 Nr. 3 Kibiz NRW eine Anstellung als Fachkraft. Nachdem das Widerspruchsverfahren zunächst  erfolglos durchgeführt worden war, legte Frau Rechtsanwältin Madejska  Klage beim Verwaltungsgericht Köln ein. Am 28.4.2017 entschied das Verwaltungsgericht Köln (Az. 19 K 1532/16), dass § 1 Abs. 4 der Vereinbarung zu den Grundsätzen über die Qualifikation und den Personalschlüssel nach § 26 Abs. 3 Nr. 3 Kibiz NRW… Weiterlesen

RAin Madejska erreicht Anerkennung eines ausländischen Abiturzeugnisses gegenüber uni-assist e.V.

Die Mandantin hatte im EU-Ausland ihre Hochschulzugangsreife (Abitur) erworben. Mit der ausländischen Hochschulzugangsreife hatte sie sich schon mehrere Jahre im Rahmen der Ausländerquote für die Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie beworben. Zum Teil haben die Universitäten, bei der sich die Mandantin beworben hatte, den Verein uni-assist zur Überprüfung der Bewerbungsunterlagen beauftragt. Die Mandantin wurde bisher in der so genannten Vorprüfungsdokumentation von uni-assist e.V. bestätigt, dass sie mit ihrer ausländischen Hochschulzugangsreife Zugang zu allen Studienfächern an deutschen Universitäten habe. Als sie sich im Wintersemester 2016/17 erneut für die gewünschten Studiengänge bewarb, erhielt sie von uni-assist e.V. eine Vorprüfungsdokumentation, in der behauptet… Weiterlesen
Birnbaum & Partner Rechtsanwälte
Hohenstaufenring 29-37
50674 Köln
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen