Kontakt

Download als vCard

Rechtsanwalt-Prof-DrBirnbaum

Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Birnbaum

Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Birnbaum wurde 1969 in Duala (Kamerun) geboren. Es folgte das Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Freiburg, anschließend bis 1997 das Referendariat in Dresden. Von 1995 bis 2000 war Rechtsanwalt Prof. Dr. Birnbaum als wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Dresden tätig, wo er Anfang 2000 promoviert wurde.

Seit 2002 ist Herr Prof. Dr. Birnbaum Fachanwalt für Arbeitsrecht, seit 2005 ist er Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Im Bereich des Schul- und Hochschulrechts ist Rechtsanwalt Prof. Dr. Birnbaum durch wissenschaftliche Fachveröffentlichungen, u.a. als Autor der Bücher „Schulrecht Nordrhein-Westfalen“ (Boorberg Verlag, 2005) und „Mein Recht bei Prüfungen“ (C.H. Beck Verlag, 2007) ausgewiesen.

Aufgrund seiner vielfältigen Verpflichtungen im Rahmen von Vorträgen, Veröffentlichungen und Vorlesungen übernimmt Rechtsanwalt Prof. Dr. Birnbaum vorwiegend ausgewählte Einzelmandate.

Ärztliche Basisprüfung an der RWTH als rechtswidrig aufgehoben

06.04.2018 - Prüfungsrecht
Am 5.4.2018 erhielten wir Mitteilung, dass die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule in Aachen einen Bescheid über das endgültige Nichtbestehen der Ärztlichen Basisprüfung aus formellen Gründen aufgehoben hat. Die Aufhebung erfolgt wegen der von der Universität eingeräumten Fehlerhaftigkeit des Prüfungsverfahrens. Anspruchsvolle Prüfungsanfechtung Der von uns vertretene Mandant hatte diese Prüfung, die als besonders anspruchsvoll gilt, in mehreren Versuchen im mündlich-praktischen Prüfungsteil nicht bestanden. Der rechtliche Angriff gegen das Nichtbestehen der Ärztlichen Basisprüfung in Aachen ist eine besondere Herausforderung, weil diese Prüfung als standardisierte Prüfung besonders wenig fehleranfällig ist. Zudem ist das Verfahren in den letzten Jahren, insbesondere auch durch unser Büro, häufig… Weiterlesen

960 Ablehnungen an Kölner Gesamtschulen

09.03.2018 - Schulrecht
Reihenweise Eltern können für Ihr Kind in Köln keinen Schulplatz an Ihrer Wunschschule erhalten. Wie der Kölner Stadtanzeiger mitteilte, wurden noch nie zuvor so viele Schüler an Kölner Gesamtschulen abgelehnt. Häufig geschehen indes im Rahmen der Schulplatzvergabe Verfahrensfehler. In einem solchen Fall ist eine Schulaufnahme Ihres Kindes noch möglich. Sprechen Sie uns an – gerne suchen wir für Sie nach möglichen Vergabefehlern, damit ihr Kind noch einen Schulplatz an seiner Wunschschule erhält.  … Weiterlesen

Neue Prüfungsversuche für Mandanten an der RWTH Aachen

07.02.2018 - Prüfungsrecht
In einem Widerspruchsverfahren gegen die RWTH konnte Herr RA Dr. Verenkotte für unseren Mandanten, einem Studenten im Masterstudiengang Produktionstechnik, einen neuen schriftlichen und – falls erforderlich – einen neuen mündlichen Prüfungsversuch erstreiten. Wir konnten die Rechtmäßigkeit des Prüfungsverfahrens infrage stellen, da sich sowohl hinsichtlich der Prüferbestellung als auch der Aufgabenauswahl in der Klausur im Antwort-Wahl-Verfahren („multiple choice“) Versäumnisse der Hochschule aufzeigen ließen. Weiterlesen

RAin Comans erwirkt im Wege eines Zuweisungsantrages einen Schulplatz am gewünschten Hildegard-von-Bingen-Gymnasium

07.02.2018 - Schulrecht
Birnbaum & Partner Rechtsanwälte
Hohenstaufenring 29-37
50674 Köln
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen